TOP
Möhrenkuchen, Layercake, Backen im Frühling, Backen mit Gemüse

Möhrenkuchen

Möhrenkuchen, saftig, layercake, Katharina Küllmer

 

Dieser Kuchen gehört seit Langem zu meinen absoluten Favoriten wenn es um Möhrenkuchen geht. Er ist super saftig, bekommt durch die karamellisierten Nüsse einen tollen Biss und das Orangen-Frischkäse-Frosting ist fruchtig frisch und nicht zu süß. Die Kokosraspeln bringen ein bisschen Karibik ins Spiel und machen Lust auf die ersten warmen Sonnenstrahlen. Perfekt für den Frühling also.

 

Möhren, Ernte, Jahreszeitenküche

 

Als ich ihn auf der Geburtstagsfeier meiner Tochter Marie gebacken habe, waren alle ganz verrückt danach. „Da kann noch nichtmal eine Schoko-Torte mithalten“, da waren sich alle einig. Ich liebe ihn jedenfalls sehr und er hat bisher jeden in seinen Bann gezogen. Ich mache diesen Kuchen seitdem sehr oft – am Liebsten im Frühling.

 

Möhrenkuchen, Layercake, Backen im Frühling, Backen mit Gemüse

 

Drucken

Möhrenkuchen mit Orangen-Frischkäse-Frosting

Für den Möhrenkuchen

  • 500 g Möhren
  • 120 g Walnüsse
  • 2 EL Zucker
  • 200 ml Buttermilch
  • 3 Eier, Größe L
  • 250 ml Sonnenblumenöl
  • 450 g Zucker
  • 345 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • Salz
  • 2 EL Pumpkin Spice
  • 1 Bio-Orange, Abrieb
  • Fett für die Form

Für das Frosting

  • 800 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
  • 2 Bio-Orangen, Abrieb
  • 130 g Puderzucker

Zum Garnieren

  • Kokosraspeln

2 Springformen (je20 cm Durchmesser)

MÖHREN | ORANGE | KOKOS | WALNUSS | PUMPKIN SPICE


Den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Möhren mittelfein raspeln. Die Walnüsse grob hacken, in einer Pfanne anrösten, dann den Zucker hinzugeben und karamellisieren lassen. Zum Abkühlen auf Backpapier geben. In einer großen Schüssel die geraspelten Möhren, Buttermilch, Eier, Öl und Zucker mit einem Rührgerät kurz vermengen. In einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver, 1 Prise Salz, Pumpkin Spice und Orangenschale gut vermischen, dann in zwei Portionen zur Möhren-Mischung geben. Alles kurz miteinander verrühren, bis die Zutaten verbunden sind, zuletzt die karamellisierten Nüsse unterheben.

Zwei Springformen mit 20 cm Ø ausfetten, den Teig auf die beiden Formen verteilen und im Ofen etwa 65 Minuten backen. Herausnehmen, vollständig auskühlen lassen und beide Kuchen waagerecht halbieren. Für das Frosting den Frischkäse mit dem Rührgerät glatt rühren, Orangenschale hinzugeben und Puderzucker hineinsieben. Langsam zu einer glatten Masse verrühren. Eine Teigplatte nehmen und ca. 1 Esslöffel vom Frosting darauf verteilen. Schön gleichmäßig und bis zum Rand streichen. Mit einer weiteren Teigplatte belegen und ebenso verfahren. Beim Schichten darauf achten, dass der Kuchen gerade wird. Sind die Teigplatten nicht gleichmäßig dick, kann man das mit etwas mehr Frosting an den entsprechenden Stellen ausgleichen.

Sind die 4 Platten nun mit Frosting bestrichen und geschichtet, beginnt man, den Kuchen außen zu dekorieren. Dabei fange ich immer an den Seiten an: Ich nehme 1 Esslöffel Frosting, streiche es auf den Kuchen und verteile es mit einer Patissier- Palette oder einem großen Messer. Zunächst bestreiche ich den gesamten Kuchen mit einer sehr dünnen Schicht. Anschließend gebe ich ungefähr die Hälfte des Frostings in einer zweiten Schicht darüber, sodass der Teig noch leicht durchschaut. Das restliche Frosting setze ich mithilfe eines Spritzbeutels mit großer runder Lochtülle in kleinen Tupfern oben auf den Kuchen.

Dann den Kuchen noch mit Kokosraspeln bestreuen … und anschließend genießen. Der Kuchen schmeckt auch am nächsten Tag noch wunderbar. Stellt ihn über Nacht am besten an einen leicht kühlen Ort.

«

»

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

Die Antwort von Instagram enthielt ungültige Daten.