TOP
Feigen, Feigenbutter, vegan

Feigenbutter mit Orange & Zimt

Feigen, Feigenbutter, vegan

 

Diese Feigenbutter heißt deshalb so, weil sie ebenso reichhaltig und cremig ist wie eine Butter. Die fruchtig-süßen Feigen, der würzige Zimt und die frisch-säuerliche Orangenschale sind in der Kombination unschlagbar. Ziegenkäse ist ihr bester Freund! Und Brioche! Und die Dinkel-Biskuits aus meinem ersten Buch.

Diese vegan Fruchtbutter ist meine liebste Alternative zu klassischer Marmelade. Das Tolle ist, dass sie so vielseitig einsetzbar ist. Sie passt zum Frühstücks-Croissant genau so gut wie zu einer herzhaften Käseplatte. Gorgonzola, Ziegenkäse, Camembert – all diese würzigen Käsesorten lieben diese süße Fruchtbutter. Oder probiert doch mal ein Sandwich mit Gruyere, Rucola, Walnüssen und dieser Feigenbutter… Unfassbar gut.

 

Feigenbutter, Fruchtbutter, vegane Butter

 

Drucken

Feigenbutter mit Orange und Zimt

Für ca. 400 g Butter

  • 450 g frische Feigen
  • 60 g Rohrzucker
  • 120 g Zucker
  • 20 g Zuckerrübensirup
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Zimt
  • Prise Muskat
  • 1/2 Bio-Orange

FEIGEN | ORANGEN | ZIMT


Die Feigen waschen, vierteln und den Stielansatz entfernen. Die Feigen mit allen Zutaten bis auf die Orange mischen, 50 ml Wasser hinzufügen und alles sanft ca. 40 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen. Danach die Mischung für weitere 20 Minuten ohne Deckel köcheln lassen, bis die Feigen sehr weich sind und nur noch ein wenig Restflüssigkeit vorhanden ist.

In der Zwischenzeit die Schale der Orange mit einem Sparschäler abschälen und das Weiße mit Hilfe eines Filetiermessers entfernen. Die Schale hacken und zusammen mit der Feigenmischung in einem Mixer zu einer feinen Paste mixen. Die Feigenbutter in ein Schraubglas geben und kühl aufbewahren. 


«

»

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

Die Antwort von Instagram enthielt ungültige Daten.