TOP

Frühlingserwachen & Rhabarbertörtchen

Layercake, Haslenuss, Rhabarber, Kirsche

 

Die ersten Obstbäume blühen in Pastell-Farben und ich kann mich daran gar nicht sattsehen. Eine neue Leichtigkeit schwirrt in der Luft – so wie es im Frühling oft für mich ist. Etwas dunkle und schwere Wochen liegen hinter mir und dieses neue Erwachen der Natur wäscht auf wunderbare Weise die meisten Sorgenfältchen ein wenig weg, lässt sie leichter und sanfter erscheinen.

Ich neige dazu, viele Sorgen, Altlasten, ungelebte Emotionen in mir anzustauen – bis mein Körper mir signalisiert, dass er nicht mehr kann. Das ich Einiges abzuarbeiten habe, dass ich innehalten muss und mein Seelenleben aufräumen muss. Umdenken, Frühjahrsputz im Kopf betreiben, Dankbarkeit leben, Achtsamkeit üben, das Leben nicht zu schwer nehmen, sondern einfach mal genießen, im Hier und Jetzt sein. Einen Mittelweg finden zwischen zu großem Drama und oberflächlichem Vor-sich-hin-leben.

All das, und noch Vieles mehr hat mich in den letzten Wochen beschäftigt und in Anspruch genommen. Und nun genieße ich einen Hauch neue Leichtigkeit, habe angefangen Gedankenstrukturen zu ändern, bin dabei Verhaltensweisen zu überdenken und mein Leben wieder mit positiver Energie zu füllen. Immer mal wieder habe ich solche Phasen, in denen mir mein Körper diese Signale sendet, weil ich dann meist selbst aufgehört habe, auf mich und mein Seelenleben zu achten. Gestärkt und mit viel mehr Selbstvertrauen als vorher gehe ich dann aus solchen Phasen heraus. Gedankenarbeit, Selbstfindung und Reflexion sind hart, anstrengend, kräfteraubend und tun stellenweise sehr weh. Aber sie sind sowas von wichtig für mich – um mein Leben noch intensiver, dankbarer und glücklicher zu leben.

 

blühender Obstbaum

 

Ein bisschen erinnert es mich an blühende Bäume, die vorher durch einen harten Winter gegangen sind, es schwer hatten, gefroren haben, aber standhaft geblieben sind. All die Energie aufgewendet haben, die sie hatten um mit Hilfe der Natur und viel Eigenarbeit wieder neu zu erblühen. Jedes Mal mit neuen Ästchen mehr – mehr Lebenserfahrung, mehr innerer Schönheit und mehr vom eigenen Ich.

Ich wünsche Euch jedenfalls auch einen wunderbaren Frühlingsstart – im Herzen und in der Natur um Euch herum.

Und wer das Ganze feiern möchte, sie wie ich, der backt am Besten dieses Rhabarber-Törtchen.

xxKK

 

Rhabarber, Frühling, Kuchen, layercake, Torte, mit Blüten dekorieren

Drucken

Rhabarber Layercake mit Haselnuss und Kirsche

Für den Kuchen

  • 240 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • 4 Eier
  • 140 g gemahlene Haselnüsse
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Backpulver
  • 40 ml Buttermilch
  • 3 EL Honig
  • Butter für die Formen

Für die Marmelade

  • 500 g Rhabarber
  • 100 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1 TL Rote Bete Pulver

Für das Frosting

  • 150 g Kirschen, entsteint
  • je 1 Prise Salz & Zucker
  • 600 g Frischkäse (Zimmertemperatur)
  • 3 EL Stärke
  • 2 EL Haselnüsse, grob gehackt
  • Blüten

Außerdem

  • 2 runde Formen (20 cm)

Den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillemark schaumig schlagen. Das dauert ungefähr 8 Minuten.

Dann die Eier einzeln dazugeben und kurz unterrühren. Die gemahlenen Haselnüsse mit Mehl, Salz und Backpulver mischen und zur Zucker-Ei-Mischung geben. Kurz unterrühren, dann Buttermilch und Honig hinzufügen und nur noch ganz kurz vermengen.

Zwei runde Formen von 20 cm Durchmesser ausfetten. Den Teig hineingeben und die Kuchen auf der zweiten Schiene von unten im vorgeheizten Ofen etwa 30 Minuten backen. Eventuell gegen Ende der Backzeit mit Alufolie bedecken, damit sie nicht zu dunkel werden.

Herausnehmen und auskühlen lassen. 

Für die Marmelade den Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden. Mit Zucker, dem Mark der Vanilleschote und der leeren Schote in einen Topf geben und etwa 10 Minuten sanft köcheln lassen. Gegen Ende das Rote-Bete-Pulver unterrühren und die Vanilleschote entfernen. Die Marmelade abkühlen lassen.

Für das Frosting die Kirschen mit Salz und Zucker aufkochen und etwa 5 Minuten köcheln lassen. Abkühlen lassen und pürieren. Den Frischkäse mit der Stärke glatt rühren. Die pürierten Kirschen ausdrücken, dabei den Saft auffangen. Die Häfte des Saftes unter den Frischkäse rühren, bis dieser leicht pink ist.

Das Kirschpüree und den restlichen Saft zur Rhabarbermarmelade geben.

Die ausgekühlten Kuchenböden jeweils waagerecht halbieren. Eine Kuchenplatte mit der Marmelade bestreichen, anschließend etwas vom Frischkäse darauf verteilen. Mit einer weiteren Kuchenplatte abdecken. So weiter verfahren, bis man mit der letzten Kuchenplatte abschließt. Den Kuchen nun zunächst mit einer sehr dünnen Schicht Frosting bestreichen, um die Krümel zu binden. Anschließend mit dem restlichen Frosting bestreichen. 

Schön ist es, wenn man an den Seiten etwas von den Kuchenböden durchscheinen lässt und den Kuchen oben drauf etwas dicker bestreicht. Zum Schluss mit Haselnüssen und Blüten dekorieren.

«

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

  • (de) Eines meiner liebsten Rezepte aus meinem 2. Kochbuch. So einfach, aber auch so unglaublich gut. Selbstgemachte Thymian-Linguine alla Carbonara mit ganz viel kandierter Orangenschale. Klingt nach einem perfekten Montags-Abendessen für einen Start in eine wundervolle Woche, oder? Damit es schneller geht kann man natürlich auch Linguine kaufen und das Ganze am Ende mit viel frischem Thymian servieren. .✨✨✨ (eng) One of my favorite recipes from my 2nd cookbook. Simple, but so good. Homemade Thyme-Linguine alla carbonara with lots of candied orange peel. The perfect meal for a start into a wonderful week, what do you think?
  • (de) Gestern gab es Kartoffelsalat - heute eine Kartoffelsuppe. Das Rezept für diese samtige Kartoffelsuppe mit Feigen, Nüssen, Thymian, Granatapfel und Rote Bete Chips gibts auf meinem Blog. Den Link setze ich Euch in meinen Linktree. Habt einen wundervollen Tag. | danke an mein Handmodel und tolle Assistentin @marie___fi ❤️ .✨✨✨ (eng) Yesterday I had my potato salad from my previous post, today its all about the potato soup. This creamy soup comes with figs, nuts, thyme, pomegranate and red beet chips. I´ll put the link to the blogpost in my link tree. Its only in german unfortunately. Have a wonderful day.
  • (de) Ich freu mich schon auf ganz viel Comfort Food im Herbst. So wie diesen super vanilligen Milchreis mit karamellisierten Äpfeln, den ich für das @landgenussmagazin fotografiert habe. Der war unglaublich gut. Anzeige | fotografiert für das LandGenuss Magazin Spezial „ Leckeres mit Äpfeln“. .✨✨✨ (eng) I am really looking forward to a lot of comfort food during fall. Like this vanilla rice pudding with caramelized apples that I shot for @landgenussmagazin . It was super delicious.
  • (de) Kartoffelsalat wie ich ihn liebe. Mit im Ofen gerösteten knusprigen Kartoffeln, Minze, Radieschen, Feta, Ingwer-Möhren, Dill, vielen Nüssen, Spargel, Gurke und Orangenzesten. Normalerweise bin ich Team Pasta, aber wenn sich Kartoffeln in diesen leckeren Salat verwandeln, dann kann ich nicht genug davon bekommen. . ✨✨✨ (eng) A potato salad of my dreams. With oven roasted crispy potatoes, mint, radishes, Feta cheese, ginger carrots, dill, lots of nuts, asparagus, cucumber and orange. Normally I am a pasta girl, but when the potatos turn into this delicious salad, I can’t get enough of it.
  • (de) Ich kann es kaum abwarten bis ich wieder meine Eiscreme aus gerösteten Pflaumen mit Pfeffer, Honig-Mascarpone-Swirl und Pumpernickel mache. Ich hab sie für Aromenfeuerwerk II gemacht und war schwer verliebt. Hat sie jemand von Euch auch schon probiert? . ✨✨✨ Anzeige | fotografiert für mein Buch Aromenfeuerwerk - meine kreative Landküche (eng) I can’t wait to make my ice-cream of roasted plums with pepper, honey mascarpone swirl and pumpernickel again. I made it for my cookbook Aromenfeuerwerk II and I fell head over heels. So it’s time to make it again I guess.. .✨✨✨ Advert | shot for my cookbook Aromenfeuerwerk - meine kreative Landküche
  • (de) Herbstlicher Salat mit Sternanis-Pflaumen, gerösteten Nüssen, Prosciutto, karamellisierten Äpfeln und Burrata - ein Salat wie ich ihn liebe. Mit ganz vielen unterschiedlichen Aromen, Texturen und Farben. So macht Salatessen richtig Spaß. Würzig, intensiv, süß und kräftig– die Aromen des Herbstes eingefangen in einem köstlichen Salat. Anzeige | Rezept aus meinem zweiten Kochbuch #aromenfeuerwerk - meine kreative Landküche .✨✨✨ (eng) Autumn Salad with star anise plums, roasted nuts, Prosciutto, caramelized apples and burrata - a salad of my dreams. with lots of different flavors, textures and colors. Eating a salad like this makes fun. Full of flavor, intense, sweet and hearty - the flavors of autumn on a plate. Recipe from my 2nd cookbook Aromenefeuerwerk - meine kreative Landküche
  • (de) Meine meist geliebte Geheimwaffe um ein normales Gericht in etwas Aufregendes und Köstliches zu verwandeln. Ich erinnere mich noch genau daran wie meine Mama immer jede Menge Granatäpfel kaufte und die kleinen pinken Diamanten für mich rausholen musste. Ich habe sie damals geliebt und die Lovestory geht weiter… Fast jedes Gericht kann man mit Granatapfelkernen in was Außergewöhnliches verwandeln, findet ihr nicht auch? 
Anzeige | unbeauftragt | fotografiert für das Buch „Kurz & Blutig“. ✨✨✨ (eng) Probably my most loved secret weapon to turn a dish into something exciting and delicious. I remember my mom buying lots of pomegranates when I was young. I loved them back then and the love story continues… almost every meal can be turned into something spectacular just by using some of those pink diamonds, don’t you think?
  • (de) Ich kann es kaum abwarten, wieder diese leckeren gebackenen Äpfel mit Nüssen, Rosinen, Marzipan und Amaretto zu machen. Sie haben unglaublich gut geschmeckt.Toll wäre es mit eigenen Äpfeln aus dem Garten - ich hätte wirklich gern einen eigenen Apfelbaum, so wie früher. Aber dieses Jahr müssen wir unsere Äpfel noch auf einer Apfelplantage pflücken. Aber das macht ja auch Spaß. Was macht ihr Leckeres aus der Apfelernte? Anzeige | unbeauftragt | fotografiert für das @landgenussmagazin Spezial 02/2018 „Leckeres mit Äpfeln“ ✨✨✨ (eng) Cant wait to make these baked apples with Nuts, Raisins, marzipan and amaretto again. They tasted insane. It would be so nice to make them with own apples from my garden - I really would love to have an apple tree. But for now we have to go on an apple plantation. But this is also fun, right? What will you make from the apple harvest this year? Advert | shot  for @landgenussmagazin special 02/2018 „Leckeres mit Äpfeln“