TOP
Zimtkuchen mit Zuckerglasur und Blutorangen

Zimtkuchen mit Zuckerguss und Blutorangen

{Werbung}

Zimtkuchen mit Zuckerguss und Blutorangen

Das Jahr ist immer so schnell zu Ende und ich liebe es, auch zu Beginn des neuen Jahres mit winterlichen Gewürzen zu backen. Ehrlich gesagt muss ich sogar zugeben, dass ich es das ganze Jahr über liebe, mit Weihnachtsaromen wie Zimt & Co. zu backen. Für all die Gleichgesinnten ist dieser Kuchen eine großartige Möglichkeit das neue Jahr zu begrüßen und gleichzeitig noch ein wenig gemütliche Winterstimmung zu genießen. Fruchtige Blutorange trifft hier nämlich auf zimtig-fluffigen Kuchen. Heraus kommt mein neuer Liebling: ein Zimtkuchen mit Zuckerguss und Blutorangen.

Zimtkuchen mit Zuckerguss und Blutorangen

Doch der Kuchen ist nicht nur lecker und blitzschnell gemacht – er ist auch noch vegan. Ich finde es lohnt sich immer, die Vielfalt der veganen Koch- und Backweise zu erkunden. Und bei so einem lecker-fluffigen Kuchen fällt eine Umstellung gar nicht schwer. Du wirst wahrscheinlich gar nicht merken, dass der Kuchen vegan ist und somit bietet er eine wunderbare Möglichkeit alle Menschen gleichermaßen glücklich zu machen.

Zimtkuchen mit Blutorange von Katharina Küllmer Licor43 Horchata

Der vegane Zimtkuchen mit Zuckerguss und Blutorangen ist in wenigen Minuten zusammengerührt und passt wunderbar in den #veganuary. Grade im Januar bietet es sich an, seine Ernährungsweise ein wenig zu überdenken und Neues auszuprobieren. Dieser Kuchen wird Dich garantiert begeistern und davon überzeugen, dass veganes Backen auch richtig lecker sein kann.

Zimtkuchen mit Blutorange von Katharina Küllmer Licor43 Horchata

Während er beim Backen im Ofen sein wunderbares Aroma nach Zimt und Orangenschale verströmt, kann man gemütlich den Zuckerguss anrühren, die Blutorangen in Scheiben schneiden und ein Gläschen vom veganen Licor43 Horchata trinken. Der passt mit seinen Aromen nach Zimt und Mandel ganz wunderbar zum Kuchen. Ich konnte gar nicht aufhören, am Glas zu nippen und diesen gut gekühlten cremigen Gewürzlikör von Licor43 zu genießen. Einfach himmlisch. Dieser Licor43 gehört jetzt neben dem Licor43 Chocolate zu meinen absoluten Lieblingsdrinks. Cremig, süß und wunderbar zimtig – das ist genau meins. Mit dem schokoladigen Bruder vom Horchata, dem Licor43 Chocolate hatte ich ja diese leckeren Double Chocolate Törtchen mit Karamellfüllung und Vanille-Marshmallow Creme gebacken.

Hast Du jetzt Lust auf ein super schnelles, köstliches und veganes Rezept für verregnete Wochenenden im Januar? Dann musst du diesen veganen Zimtkuchen mit Zuckerguss und Blutorangen unbedingt probieren. Natürlich mit einem (oder zwei) Gläschen Licor43 Horchata.

Zimtkuchen mit Zuckerguss und Blutorangen

Alles Liebe, Katharina

 

 

Drucken

Zimtkuchen mit Zuckerguss und Blutorangen

Für den Kuchen

  • 250 g Mehl
  • 50 g gemahlene Mandeln, blanchiert
  • 140 g Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • 3 Blutorangen, Abrieb und 125 ml Saft
  • 100 ml Mandelmilch
  • 2 EL Licor43 Horchata
  • 85 ml Sonnenblumenöl
  • 100 g Puderzucker
  • Blutorangensaft oder Mandelmilch
  • 2 Blutorangen
  • 1 EL Pistazien
  • essbare Blüten

Außerdem

  • 1 runde Backform mit 20 cm Durchmesser

Den Ofen auf 180° Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 

Die trockenen Zutaten in einer großen Schüssel gut vermischen. Anschließend den Blutorangensaft (125 ml) samt Orangenabrieb hinzufügen. Mandelmilch, Horchata und Öl hinzufügen und alles gut verrühren. Den Teig in eine mit Backpapier ausgekleidete Form geben und im Ofen ca. 45-50 Minuten backen. In der Form etwas abkühlen lassen und anschließend herauslösen. 

In der Zwischenzeit den Zuckerguss zubereiten. Hierfür 100 g Puderzucker mit etwas Blutorangensaft oder Mandelmilch glatt rühren. Tröpfchenweise Flüssigkeit hinzufügen bis eine flüssige aber dennoch zähflüssige Masse entsteht. Den abgekühlten Kuchen damit beträufeln. 2 Blutorangen in Scheiben schneiden und den Kuchen damit dekorieren. 

Nach Wunsch mit Pistazienkernen und essbaren Blümchen verzieren. 

 

«

»

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

Instagram hat keinen Statuscode 200 zurückgegeben.