TOP
Möhrenpancakes, Aromenfeuerwerk, Frühling, Pancakes

Möhrenpancakes mit Blutorangen, Avocado-Hummus & Dukkah

Möhrenpancakes, Aromenfeuerwerk

 

Pancakes zu backen, am besten sonntags morgens im Schlafanzug, ist einer von diesen schönen Wohlfühl-Momenten… Leider mache ich das viel zu selten. Doch wenn, dann steht für mich die Zeit still und ich genieße den Augenblick. Genieße es, meiner Familie schon so früh am Morgen etwas mit viel Liebe zu backen. Wenn sich dann die ersten knackfrischen Möhren auf den Marktständen stapeln, sind diese Möhrenpancakes meine liebste Variante für unseren Sonntags-Moment. Man kann sie süß mit Ahornsirup genießen oder mit einer Nussbutter. Euch zeige ich heute eine herzhaftere Variante: Pancakes mit karamellisierten Blutorangen, Avocado-Hummus und Dukkah.

 

Dukkah, Möhrenpancakes, Nuss-Gewürzmischung

 

Die ägyptische Nuss-Gewürzmischung hat es mir besonders angetan und ich habe immer ein Glas davon frisch zubereitet in meiner Gewürzschublade. Die wunderbar duftende Mischung verfeinert in meinem neuesten Kochbuch das ein oder andere Gericht, z.B. meine Frühlingspizza, meinen knusprigen Blumenkohl mit Blumenkohlcreme oder meinen frühlingshaften Kartoffelsalat. Aber auch grüne Salate und cremige Suppen bekommen dadurch eine ganz besonders würzige und knusprige Note. Ich liebe mein Dukkah und könnte damit fast alles aufpeppen. Sogar simple Nudeln mit Butter, Petersilie und Parmesan werden mit einer reichlichen Portion Dukkah zu einer Offenbarung.

Ob zu den Pancakes oder jedem anderen Gericht – vielleicht kann ich Euch ja auch zu Dukkah-Liebhabern machen.

 

Drucken

Möhrenpancakes mit Blutorangen, Avocado-Hummus und Dukkah

Portionen 4

Für die Blutorangen

  • 4 kleine Blutorangen
  • 1 TL Rohrzucker

Für die Pancakes

  • 160 ml Mandelmilch
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Ei
  • 120 g Möhren
  • 140 g Dinkelmehl
  • 30 g Zucker
  • 1/4 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer, frisch gemahlen
  • Kokosöl

Für das Avocado-Hummus

  • 120 g Kichererbsen, gekocht
  • 40 ml Olivenöl
  • 1 TL Tahini
  • 1/2 Zitrone
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1/2 TL Meersalz
  • 1 Avocado, reif

Für das Dukkah

  • 50 g Haselnüsse
  • 50 g Macadamia
  • 50 g Pistazien
  • 50 g Cashewkerne
  • 1 TL Pfefferkörner, schwarz
  • 40 g Koriander, gemahlen
  • 40 g Kreuzkümmel
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Fenchel, gemahlen
  • 2 TL Meersalz, fein
  • 1 Bio-Zitrone, Abrieb
  • 100 g Sesamsamen

MÖHREN | ZIMT | BLUTORANGEN | AVOCADO | KREUZKÜMMEL | DUKKAH


Den Ofen auf 180° Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Blutorangen schälen und in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, den Zucker darüber streuen und im Ofen ca. 10 Minuten karamellisieren.

Für die Pancakes die Mandelmilch mit Ahornsirup, Zimt und Backpulver in einer Schüssel verrühren. Das Ei unterrühren. Die Möhren waschen, die Enden abschneiden und fein raspeln. Das Dinkelmehl zusammen mit Zucker, Möhrenraspeln, Salz und Pfeffer unterheben und alles ein paar Minuten ruhen lassen. In einer Pfanne etwas Kokosöl erhitzen und portionsweise kleine Pancakes ausbacken. Im vorgewärmten Ofen warm halten.

Für das Avocado-Hummus alle Zutaten bis auf die Avocado in einen Mixer geben und zu einer feinen Creme mixen. Nun die Avocado halbieren, mit einem Löffel aushöhlen und das Avocadofruchtfleisch in den Mixer geben. Solange mixen, bis die Avocado gut in das Hummus eingearbeitet ist.

Für das Dukkah Nüsse und Pfefferkörner in eine Pfanne ohne Fett geben und solange rösten, bis leichte Duftschwaden aufsteigen. Sofort aus der Pfanne nehmen, mit den restlichen Zutaten außer den Sesamsamen in einen Mixer geben und kurz mixen, bis nur noch sehr kleine Stücke der Nüsse zu sehen sind. Die Sesamsamen unterrühren und das Dukkah in einem Schraubglas aufbewahren.

Die Pancakes mit den karamellisierten Blutorangenscheiben, dem Avocado-Hummus und dem Dukkah servieren. 

«

»

2 Kommentare
  • Sabine
    Vor 2 Jahren

    Es gibt ja schon ganz tolle Rezepte für Pancakes und dieses Rezept hier hat mich richtig neugierig gemacht. Das muss ich einfach ausprobieren. Ich bin gespannt, wie das ganze schmecken wird.

    • Katharina Küllmer
      Vor 1 Jahr
      AUTHOR

      Liebe Sabine, ja das stimmt. Ich liebe Pancakes auch sehr. Hast Du es schon geschafft, es zu probieren? Liebe Grüße, Katharina

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

Die Antwort von Instagram enthielt ungültige Daten.