TOP
Orangenkuchen, Blutorangen, kandierte Orangen, Winterkuchen mit Orange, Zitrone

Blutorangenkuchen mit schwarzem Sesam

Ein saftiger Blutorangenkuchen, der perfekt in den Winter passt. Man bekommt zwar das ganze Jahr Zitrusfrüchte bei uns, doch sie haben ihre Hauptsaison wenn es bei uns kalt ist. Es lohnt sich also, diesen Kuchen im Herbst oder Winter zu backen – so hat man ein wunderbares Orangenaroma. Der Sirup, den man nach dem Backen über den Kuchen träufelt macht aus einem saftigen Kuchen eine absolut köstlich-klebrige Offenbarung.

Der Kuchen ist ursprünglich in meinem Kochbuch „Aromenfeuerwerk – meine kreative Landküche“ erschienen.

Orangenkuchen, Blutorangen, kandierte Orangen, Winterkuchen mit Orange, Zitrone

Blutorangen lieb ich ja, Du auch? Generell sind Zitrusfrüchte in der kalten Jahreszeit in so vielen meiner Gerichte. Denn nicht nur die Vitamine sind gerade in der kalten Jahreszeit für uns toll: Ich bringe mit Zitrusfrüchten auch eine fruchtig-saure Note in meine Gerichte. Aus diesem klassischen (aber besonders saftigen) Orangenkuchen wird mit Glasur und kandierten Orangenscheiben ein absolut köstlicher Hingucker, ein Quinoa-Salat mit Kräutern und Nüssen wird durch mehrere Sorten Zitrusfrüchte eine Aromenbombe & herzhafte Pastagerichte bekommen durch kandierte Orange eine besondere Tiefe. Und Möhren-Pancakes mit Avocadocreme und Blutorangen sind auch eine Wucht… 

Wie liebst Du Zitrusfrüchte am meisten? Egal ob „nur“ pur gepresst oder besonders raffiniert – verrat mir doch Deine liebste Variante…

Hab einen schönen Sonntag & viel Spaß mit diesem Rezept.

xxKK

Drucken

Blutorangenkuchen mit schwarzem Sesam

Für den Kuchen

  • 175 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 35 g weiche Butter
  • 65 g griechischer Joghurt
  • 180 g brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 110 ml Buttermilch
  • 20 ml Olivenöl
  • 45 ml Blutorangensaft
  • 4 Bio-Blutorangen, Schale abgerieben
  • Butter für die Form

Für den Sirup

  • 4 große Bio-Orangen
  • 200 g Zucker
  • Salz

Für die kandierte Orange

  • 100 g Zucker
  • 1 Bio-Blutorange

Zum Garnieren

  • 70 g Puderzucker
  • 4 TL Blutorangensaft
  • 2 EL schwarzer Sesam

Ausserdem

  • 1 Springform mit 20 cm Durchmesser

Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Mehl, Backpulver und Salz mischen.

In einer zweiten Schüssel die Butter mit dem Joghurt und dem Zucker schaumig aufschlagen und die Eier einzeln hinzufügen. Dann Buttermilch, Olivenöl,Orangensaft und Orangenschale dazugeben und kurz verrühren. Die Mehlmischung unterheben, bis alles miteinander verbunden ist.

Die Form ausfetten, den Teig hineingeben und im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene etwa 25 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Gitter ein wenig abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Sirup herstellen. Hierfür die Schale der gewaschenen Orangen mit einem Sparschäler abschälen. Die Orangen pressen und den Saft (ca. 200 ml) mit den Orangenschalen, Zucker, 200 ml Wasser und 1 Prise Salz in einen Topf geben. Bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den Sirup abseihen und auskühlen lassen.

Für die kandierten Orangen den Zucker mit 100 ml Wasser und 1 Prise Salz aufkochen lassen. Die Orangen in Scheiben schneiden und 5 Minuten im köchelnden Zuckersud ziehen lassen. Die Orangenscheiben anschließend auf einem mit Backpapier belegten Backblech ausbreiten und mit ein wenig Zuckersud beträufeln. Auf der untersten Schiene zum Kuchen in den Ofen geben und einige Minuten kandieren.

Den etwas abgekühlten Kuchen oben und an den Seiten mit dem Sirup bestreichen, sodass er schön saftig wird. Anschließend für die Glasur den Puderzucker mit Blutorangensaft glatt rühren und über den Kuchen träufeln. Den Kuchen mit den kandierten Orangenscheiben garnieren und mit Sesam bestreuen.

«

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

Instagram hat keinen Statuscode 200 zurückgegeben.