TOP

Aromenfeuerwerk – meine kreative Landküche

Mein zweites Kochbuch aus meiner Reihe Aromenfeuerwerk

 

 

 

 

In meiner Kochbuch-Reihe Aromenfeuerwerk möchte ich Euch in meine ganz eigene Welt der Aromen holen und Euch besondere Genussmomente bescheren. Mir ist es eine Herzensangelegenheit, meine Liebe zu gutem Essen weiterzugeben. Für mich haben Aromen, Kräuter und Gewürze eine unschätzbare Kraft. Sie erzeugen Spannung, sorgen für Gaumenkitzel und Geschmacksexplosionen, machen ein Rezept lebendig und lösen Emotionen aus.

In meinem zweiten Band zeige ich Euch auf 240 Seiten meine ganz persönlichen Lieblingsrezepte aus allen vier Jahreszeiten. Gerichte, die ich täglich für Familie und Freunde koche und die uns durch das ganze Jahr hindurch begleiten. Mit Aromen und kulinarischen Einflüssen aus aller Welt zeige ich Euch, wie ich aus einer saisonalen Landküche ein wahres Aromenfeuerwerk zaubere.

Mein Buch gibt es bei Eurem Buchhändler um die Ecke. Natürlich könnt ihr es aber auch bestellen: 

 

 

Ein kleiner Einblick

 

Wie gleichförmig wäre das Jahr ohne die Jahreszeiten? Sie bringen uns so unterschiedliche Glücksmomente: Im Frühling, wenn die ersten warmen Sonnenstrahlen auf der Haut kitzeln, können wir unter wunderschön blühenden Obstbäumen picknicken. Im Sommer bewundern wir knackfrisches Obst und Gemüse, das sich auf den Marktständen auftürmt, oder machen es uns mit einem erfrischenden Eis in der Hängematte gemütlich. Im Herbst macht es besonders Spaß, in bunte Laubhaufen oder durch Regenpfützen zu springen und sich danach mit einer köstlichen Pasta vor dem Kamin aufzuwärmen. Und wenn der Winter kommt, scheint die Welt plötzlich stillzustehen und wir können von drinnen, dick eingekuschelt in Decken und mit einem leckeren Kuchen auf dem Schoß, dem Schneetreiben vor dem Fenster zuschauen.

 

Zitronenkuchen, Aromenfeuerwerk, Winterkuchen

 

Jede Jahreszeit bringt uns unterschiedliche Köstlichkeiten und von ihnen ist meine Jahreszeitenküche aus meinem zweiten Buch meiner Aromenfeuerwerk-Reihe geprägt. Sie basiert auf saisonaler und regionaler Ernte, häufig verfeinert durch Kräuter, Gewürze, Früchte und Gemüse aus den verschiedensten Regionen der Erde. So entsteht meine ganz eigene Landküche. Mit diesem Buch knüpfe ich an mein erstes an: Wie in „Aromenfeuerwerk – Gerichte mit Gewürzen, Kräutern und Früchten“  möchte ich euch auch mit diesem Buch in meine eigene Welt der Aromen entführen und besondere Genussmomente bescheren. Ich möchte euch inspirieren, euch an den Herd holen und euch Mut machen, mit Zutaten zu spielen. Denn die Kombination von Aromen, die Kraft von Gewürzen und Kräutern erzeugt Spannung, sorgt für Gaumenkitzel, löst Emotionen aus und macht ein Rezept erst lebendig. Ich möchte meine Leser mit diesem Buch auf eine ganz persönliche Reise mitnehmen: Inspiriert von dem saisonalen Angebot auf Märkten und bei Bauern, habe ich meine Lieblingsrezepte für jede Jahreszeit zusammengestellt. Die Basis sind meist regionale Produkte, und mit besonderen Gewürzen, exotischen Aromen und aufregenden Kombinationen verwandele ich sie in ein Aromenfeuerwerk. Ganz bewusst habe ich nicht ausschließlich regionale Produkte verwendet – meine Küche ist von vielen Länderküchen inspiriert und nach meinem ganz persönlichen Geschmack verfeinert.

 

frische Bohnen, Ernte, Sommer

 

Im Frühling liegen die ersten knackfrischen Kräuter leuchtend grün an den Marktständen, und natürlich spielen sie dann auch in meinen Rezepten eine Hauptrolle, z. B. bei meiner Frühlingspizza mit Pimpinelle, Borretsch, Schnittlauch, Kerbel, Sauerampfer, Petersilie und Kresse auf Créme fraîche und einem Frühlingskräuter-Pesto. Rettich, Zitrone und Dukkah runden dieses knusprige Frühlingserlebnis ab. Beim Anblick des ersten zarten Frühlingsgemüses kann ich mich kaum entscheiden: ein gerösteter Kartoffelsalat mit Unmengen Gemüse? Möhrenpancakes mit Avocado-Hummus und karamellisierten Blutorangen oder eine schön verzierte Tarte mit Rhabarber und Erdbeere und Rhabarber-Erdbeer-Eis? Oder doch lieber köstliche gedämpfte Teigtaschen mit Frischkäse, Zucchini, Spinat, Cashew-Joghurt und karamellisiertem Couscous? Auch mein heißgeliebter Burger mit grüner Sauce und Spiegelei ist ein spannendes Rezept, das meinen Frühling zu etwas ganz Besonderem macht.

 

Grüne Sauce Kräuter, Frühlingskräuter

Aromenfeuerwerk, Jahreszeitenküche, Sommerernte

 

Im Sommer biegen sich die Marktstände unter der Last der Ernte, und man kann sich an den bunten Farben von Gemüse und Obst kaum satt sehen. Alles schmeckt frisch, intensiv und bringt sein eigenes Aroma mit. In dieser Jahreszeit liebe ich Rohkostsalate mit gegrilltem Hühnchen und Hummus oder meinen Wassermelonen-Salat mit Pumpernickel, Rucola, Nektarinen, Schafskäse und Granola. Doch auch mein knusprig panierter Blumenkohl auf Blumenkohlcreme oder die Erbsensuppe mit Gemüsepommes gehören zu meinen einfachen und meist schnell zubereiteten Lieblingsrezepten. Zum Abschluss gibt es dann Zitronen-Ingwer-Popsicles mit Gurke oder meinen Layercake mit Haselnuss, Rhabarber und Kirsche.

 

Layercake Haselnuss Rhabarber, Sommer Rezepte, Aromenfeuerwerk

Herbstblätter, Herbst, Aromen,

Herbsttisch, Herbst-Demo, Aromenfeuerwerk

 

Im Herbst beginnt langsam die gemütliche Zeit, und wir haben wieder Lust auf etwas deftigeres Essen. Ein Grilled Cheese Sandwich mit Wirsing, Pilzen, Pancetta, Apfel und Trüffel schmeckt nach einem Spaziergang durch raschelnde Laubhaufen zum Anbeißen gut. Der Herbst ist meine liebste Jahreszeit, denn zur Erntezeit kann man so richtig aus dem Vollen schöpfen und all das leckere Gemüse mit intensiven Aromen und Gewürzen kombinieren. Mein Kürbis-Salbei-Brot ist mein Herbst-Klassiker. Salbei, Ingwer, Zimt, Nelke, Muskat, Orange und Kürbis gehen hier eine wunderbare Harmonie ein. Kürbis-Gnocchi, gedämpfte asiatische Teigtaschen, ein herbstliches Landhaus-Hummus, meine Version von Linguine alla Carbonara mit Thymian und karamellisierter Orange oder meine Rote-Bete-Tortellini mit Ziegenkäse, Prosciutto, karamellisierter Birne und Rosinen sind meine Favoriten für ein gemütliches Dinner mit Freunden.

 

Hackbällchen, Thymian, Pilze, Herbst Rezept, Aromenfeuerwerk, Soulfood

Guinness Beef Pie, herzhafter Kuchen, Winterkuchen, Winter Rezept

 

Im Winter geht es dann besinnlich zu, und wir verbringen wieder viel Zeit in der warmen Stube. Ich freue mich jedes Jahr aufs Neue, wenn der Grünkohl Saison hat, denn er ist so vielseitig einsetzbar. Als Chips über Haselnuss-Crêpes mit Spiegelei, als Füllung für meine Quiche zusammen mit Rosenkohl oder ganz roh als Grünkohl-Salat mit gerösteten Kichererbsen und einer Tahini-Erdnuss-Creme, begleitet von Naan-Brot. Doch der Winter ist auch die Zeit für meine Version des Bolognese-Ragús: Mit Macisblüte, Nelken, Zimt und viel Milch bereite ich eine deftige, sämige Variante des italienischen Klassikers zu – inspiriert durch die Rezepte der Mammas aus Norditalien. Karamellisierte Orangen runden mein Lieblingsnudelgericht ab. Bei Jung und Alt findet meine moderne Variante vom Geflügelbraten mit Grünkohl Gefallen: Das Hähnchen wird mit Orangenscheiben, Allspice, Zimt und Butter unter der Haut köstlich verfeinert und zu einem Grünkohl-Salat mit Zitrusfrüchten, Wildreis, Kreuzkümmel, Granatapfel und Pistazien serviert. Als süßes Ende eines winterlichen Menüs liebe ich meinen Schoko-Lebkuchen-Gugel. Warme Butterscotch-Sauce krönt das intensive Schokoladenerlebnis. Dieses Buch ist eine ganz persönliche Sammlung von Lieblingsrezepten rund ums Jahr, die beim täglichen Kochen mit meiner Familie und Freunden entstanden sind.

 

Haselnuss Süßkartoffel Kuchen, Katharina Küllmer, Aromenfeuerwerk, Landküche, Winterkuchen

 

Mein Wunsch ist es, mit meinen Rezepten die gesamte Familie an einen Tisch zu bringen. Ich liebe es, wenn die klassischen Rezepte, die seit Generationen weitergegeben werden, mit spannenden Aromen zu einer ganz neuen und individuellen Familienküche verschmelzen. Wenn alle mithelfen, ein tolles Essen zu zaubern, und anschließend alle gemeinsam genießen. Es gibt in diesem Buch ein Küchenfoto von vier Generationen aus meiner Familie – meine Omi, meine Mami, meine Tochter und ich schnippeln Gemüse. Dieses Bild zeigt meine ganz eigene Vorstellung von einer neuen Landküche. Für wen und mit wem auch immer ihr kocht: Ich wünsche euch viel Freude beim Schmökern in diesem Buch und hoffe, dass es euch eine inspirierende kulinarische Reise durch die Jahreszeiten beschert.

 

Katharina Küllmer, Aromenfeuerwerk, Apfelernte

Instagram

  • 🌿Dieses Bild ist vor ein paar Tagen entstanden als eimerweise Holunderblüten in meinem Studio für einen Kundenauftrag standen. Das Bild ist was Besonderes für mich, denn in den letzten Monaten habe ich kaum Zeit und Muße gehabt für kreative Kurz-Shootings zwischen Kunden-Aufträgen und meiner Arbeit an meinen neuen Kochbüchern. 
Doch gerade dieses Herumprobieren, Austesten, Scheitern, Weitermachen, Ideen spinnen und große & kleine Träume träumen sind es, die mich beruflich weitergebracht haben. 
Ich bin eigentlich ein ungeduldiger Mensch, will immer das Beste geben, sofort all meine Träume realisieren und mir geht meist alles zu langsam. Doch immer mehr lerne ich, wie wichtig es ist zwischendrin innezuhalten, wieder zurückzukehren zum Spaß, zum Ausprobieren und kreativen Herumspielen. In meiner Arbeit und auch im Leben. Alles hat seinen Sinn, man muss nur in das Universum vertrauen, dass alles genau zur richtigen Zeit kommt und genau so Sinn macht. Jede Erfahrung muss genau so sein und hat einen tiefen Sinn für Dich und Deine ganz eigene Entwicklung, beruflich und auch persönlich.

Vor einigen Jahren träumte ich noch von meinem ganz eigenen Kochbuch, wartete sehnsüchtig auf solch ein Angebot. Nach einer kleinen enttäuschenden Erfahrung war ich am Boden zerstört und dachte, ich werde so schnell meinen Traum nicht umsetzen können. Doch wenige Jahre später arbeite ich an Kochbuch Nr.3, Nr.4 und Nr.5. Verrückt!

Rückblickend ergibt alles einen Sinn, alles hat sein eigenes Tempo und wenn die Zeit dafür gekommen ist, gehen die großen Träume in Erfüllung. Also, wenn Du auch einen Traum hast, aber an Dir und Deinem Können zweifelst, wartest und kurz davor bist, aufzugeben: Gib nicht auf, vertraue auf das Universum, glaube an Deine Träume und kämpfe dafür! 
Und in der Zwischenzeit: verlier nicht den Spaß am Herumprobieren, Spielen und sei eine Inspiration für Andere. Das ist das Wichtigste!✨✨✨
  • 🇩🇪Im Moment kann ich nicht genug von meinen Spinat-Gnocchis bekommen. Deshalb habe ich sie für RTL nochmal gekocht. Ich habs Euch ja gesagt, die letzten Wochen habe ich meine Küche öfter mal mit einem Fernsehteam geteilt. Den Link zum schönen RTL-Beitrag samt Rezept findet ihr oben in meinen Stories oder in meinem Linktree. Tausend Dank an RTL! ✨✨✨
P.S.: die Links zu allen anderen Fernseh-Beiträgen aus den letzten Wochen findet ihr in meinem Linktree ganz oben im Profil. ✨✨✨
🇺🇸I can’t get enough of my spinach gnocchis at the moment. So I cooked them again with the german TV channel RTL. I told you I shared my kitchen with TV crews quite often in the last weeks. You can find the link and the recipe (in german) in my stories or my link tree. Thank you so much RTL. ✨✨✨
P.S.: There are some more TV shows with me in the link tree. Only in german though.
  • Wer möchte was vom Kartoffelsalat aus gerösteten Drillingen, grünem Spargel, karamellisierten Honig-Ingwer-Möhren, jeder Menge knackigem Grünzeugs, Radieschen und haufenweise Dukkah ( meinem allerallerliebsten Würz-Topping überhaupt)? Der Sendung hessenschau habe ich das Rezept verraten und auch einen kleinen Einblick in meinen Beruf gegeben. Schaut´s Euch an, ich würd mich freuen… Link oben in meinem Linktree (Hessenschau Fernsehsendung). P.S.: das Rezept dazu ist aus meinem zweiten Kochbuch und das findet ihr in den Kommentaren. 😘)
  • 🇩🇪Ui, die letzten Wochen waren aufregend und ich habe einige Male meine Küche mit Fernseh-Teams geteilt. Ein Ergebnis davon könnt ihr an diesem Sonntag, den 06. Mai von 16.30-17.00 Uhr im hr-fernsehen bei der Sendung Herkules sehen.  @hrfernsehen Ich hab zusammen mit dem Grillweltmeister Klaus Breinig was Leckeres gezaubert und nebenbei mit der Moderatorin Susanne Barfuß ein bisschen über meinen Beruf als Food-Fotografin geplaudert. Gerösteter grüner Spargel mit Zitrone, gepfefferte karamellisierte Erdbeeren, Rucola, Parmesan und leckerstes Naan-Brot gab es bei mir. Klaus hat köstliches Rindersteak mit Jakobsmuschel dazu gegrillt. Ich freu mich, wenn ihr einschaltet. Infos zu den anderen Beiträgen gebe ich Euch, sobald ich weiß wann sie laufen. xxKK 🇺🇸Ahhh, the last weeks have been very exciting and I shared my kitchen with tv camera teams several times. One episode airs this Sunday from 4.30-5.00 pm on the german tv channel hr. Together with the BBQ World Champion Klaus Breinig I cooked/grilled delicious food and talked about my job as a food photographer. I made roasted green asparagus with lots of lemon, peppered & caramellized strawberries, rocket, Parmesan and my delicious naan bread. Klaus grilled some tasty beef and scallop. I hope you tune in. More infos on the other TV episodes are coming your way as soon as I have the exact dates. xxKK #bbq #grillen #summerrecipes #sommergrillen @thefeedfeed #feedfeed #vscofeature @food_glooby @foodblogfeed #vscofashionfood 
#theartofslowliving #huffposttaste #buzzfeast #buzzfeedfood #livethelittlethings #verilymoment #rezeptebuchcom @rezeptebuchcom #darlingmoment #chasinglight #aquietmoment #nourish #theartofslowliving #eeeeeats #thatsdarling #BAreaders #postitfortheaesthetic #fellowmag
  • ✨Im Moment lerne ich endlich, was es heißt im Hier und Jetzt zu leben. Innezuhalten, die Welt um mich herum zu bestaunen und wirklich bewusst wahr zu nehmen. Das bedeutet zum Beispiel auch, einen schönen Abendhimmel bewusst minutenlang anzustarren und voller Glück und Dankbarkeit für diesen schönen Moment zu sein. Dankbar für das „Ist“ zu sein - für die vielen vielen schönen Erlebnisse und auch die weniger schönen, die hinter mir liegen und die zusammen mein Leben bis zum jetzigen Moment geprägt haben. Endlich zu verstehen, dass all die Dinge, die sich mir scheinbar „in den Weg“ stellen, keine Hindernisse sind, sondern Erfahrungen, aus denen ich lernen darf. All diese Erfahrungen sind notwendig, um ständig weiter zu lernen, mehr zum eigenen ICH zu werden, mich stärker zu machen und mich mit immer mehr Liebe zu füllen. Alle Erfahrungen gehören zu mir und ich muss darauf vertrauen, dass das Beste sogar noch vor mir liegt. ✨✨✨
Gerade beim Arbeiten mit Teig kann ich so herrlich entspannen, innehalten und den Moment genießen. Der Mürbeteig dieser Rhabarber-Pie eignet sich perfekt dafür. Das Rezept ist aus meinem zweiten Kochbuch meiner Aromenfeuerwerk-Reihe. Dazu gibts noch ein Rhabarber-Erdbeer-Eis. Ich glaub ich flitz nochmal schnell zum Tante Emma Laden und hole die fehlenden Zutaten dafür. 
Denn der Rhabarber-Pie gehört morgen auch unbedingt in den Bollerwagen fürs 1.Mai-Wandern. Das Rezept findet ihr in den Kommentaren.✨ @thefeedfeed #feedfeed #vscofeature @food_glooby @foodblogfeed #vscofashionfood 
#theartofslowliving #huffposttaste #buzzfeast #buzzfeedfood #livethelittlethings #verilymoment #rezeptebuchcom @rezeptebuchcom #darlingmoment #chasinglight #aquietmoment #nourish #theartofslowliving #eeeeeats #thatsdarling #BAreaders #postitfortheaesthetic #fellowmag #pie #rhubarb #baking
  • Die ersten Obstbäume blühen in Pastell-Farben und ich kann mich daran gar nicht sattsehen. Eine neue Leichtigkeit schwirrt in der Luft - so wie es im Frühling oft für mich ist. Etwas dunkle und schwere Wochen liegen hinter mir und dieses neue Erwachen der Natur wäscht auf wunderbare Weise die meisten Sorgenfältchen ein wenig weg, lässt sie leichter und sanfter erscheinen. Ein bisschen erinnern mich die blühenden Bäume an mich. Sie sind trotz Schwierigkeiten standhaft geblieben sind, haben der Kälte im Winter getrotzt. Haben all die Energie aufgewendet, die sie hatten um mit Hilfe der Natur und viel Eigenarbeit wieder neu zu erblühen. Jedes Mal mit neuen Ästchen mehr - mehr Lebenserfahrung, mehr innerer Schönheit und mehr vom eigenen Ich.
Ich wünsche Euch auch jedenfalls auch einen wunderbaren Frühlingsstart - im Herzen und in der Natur um Euch herum.
Und wer das Ganze feiern möchte, sie wie ich, der backt am Besten dieses Rhabarber-Törtchen. Rezept jetzt auf dem Blog. xxKK @thefeedfeed #feedfeed #vscofeature @food_glooby @foodblogfeed #vscofashionfood 
#theartofslowliving #huffposttaste #buzzfeast #buzzfeedfood #livethelittlethings #verilymoment #rezeptebuchcom @rezeptebuchcom #darlingmoment #chasinglight #aquietmoment #nourish #theartofslowliving #eeeeeats #thatsdarling #BAreaders #postitfortheaesthetic #fellowmag #cake #rhubarbcake #cakelover
  • Diese Gnocchi schmecken so wunderbar frühlingsfrisch und der Spinat lässt sie auch noch herrlich grün leuchten. Passend zu dem traumhaften Frühlingswetter und der minütlich grüner werdenden Natur. 
Ich habe die vergangenen Sonnentage so sehr genossen! Ihr auch? Die Sonnenstrahlen haben mir so gut getan. Vitamin D für Körper und Seele. 
Die letzten Monate waren kräfteraubend, intensiv und von einigen Sorgen geprägt. Doch die Sonne macht alles besser, erträglicher und leichter. Geht Euch das auch so? 
Ich kann jedenfalls momentan nicht genug von der Sonne bekommen und genieße jeden warmen Moment, bevor es erstmal wieder etwas kälter wird. 
Passend zur Frühlingssonne gibt es heute wieder meine Spinat-Gnocchi aus meinem zweiten Kochbuch.
Dieses Gericht hat alles was ich so sehr liebe. Viel frische Kräuter, cremiger Ricotta, knusprige Brotbrösel – also ein perfekter Frühlingsgenuss. 
Das Rezept ist auf meinem Blog, Link dahin findet ihr in meinem Linktree unter „neueste Rezepte“. xxKK
  • Wolltest Du schon immer wissen, wie ich Food-Fotografin geworden bin und wie der Weg dahin aussah? Aus dem Bauch heraus habe ich mich als Privatköchin selbstständig gemacht, seitdem immer wieder kleine Abzweigungen auf meinem Weg genommen und so meinen Traumberuf gefunden. Wenn Du mehr erfahren möchtest, dann hör Dir mein Podcast-Interview mit Toni vom @sister_mag Radio an. Dort erzähle ich von aufregenden Jobs als Privatköchin und meinen ersten Kochversuchen. Den Link findest Du oben in meinem Linktree. 😘❤️ xxKK